neues1

September 2017

Alle, die gerne noch einmal unseren Kurzfilm “ZEITRAUM” sehen möchten, haben ab 13. September Gelegenheit dazu. Zuerst im Bayerischen Rundfunk innerhalb der Kurzfilmnacht “Science fiction” um 1.20 Uhr (Nacht zum Donnerstag), danach noch eine Woche lang in der BR Mediathek.

Mai 2017

Jetzt offiziell: Wes Andersons neuer Animationsfilm “Isle of dogs” kommt zumindest in den USA am 20. April 2018 ins Kino. Rixfilms Angela Poschet organisiert bei diesem Film als Production Supervisor die Dreharbeiten in London.

Ile of dogs

April 2017

Die Credit Suisse veröffentlicht einen Social Spot zum Thema “Financial Education for Girls”, den Frank Becher im Auftrag von HQ interactive konzipiert hat.

März 2017

Das von Frank Becher konzipierte Lernprogramm zur Ertragsbesteuerung von Unternehmen von pwc erhält den renommierte elearning Award 2017. Eine ausführliche Darstellung des Programms gibt es hier.

Januar 2017

“Eine Sekunde der Welt” nach der gleichnamigen Kurzgeschichte von Siegfried Lenz startet mit der Produktion.

September 2016

“Das Mädchen und die Felsen” von Oleg Mints befindet sich mitten in der Produktion. Der vierminütige Zeichentrickfilm erzählt die märchenhafte Geschichte eines kleinen Mädchen, das durch seinen Gesang Felsen zum Fliegen bringen kann. Musik und Sound Design macht Enrico Reuter innerhalb seiner Bachelor-Arbeit an der DEKRA Medienhochschule.

GirlsandRock_4

Juni 2016

HQ Interaktive Mediensysteme wurde gleich drei Mal mit dem Comenius-EduMedia-Siegel 2016 ausgezeichnet. Bei allen drei ausgezeichneten Lernprogrammen war Frank Becher von Rixfilm verantwortlich für Konzept und Drehbuch. Mit dem Comenius-EduMedia-Award zeichnet die GPI pädagogisch, inhaltlich und gestalterisch hochwertige digitale Bildungsmedien aus. Im konkreten Fall waren das ein interaktiver Videofilm für Credit Suisse, ein Lernprogramm zur Sensibilisierung in Sachen IT-Risk für die Falcon Private Bank und ein gamifiziertes Lernprogramm zum Thema Unternehmenssteuern für PwC (Konzept: HQ; Umsetzung: imc). Mehr dazu hier...

Februar 2016

Gleich zwei neue Kurzfilme stehen auf unserem Programm für 2016: Eine drei bis vierminütiger animierter Kurzfilm für Kinder des deutsch-ukrainischen Regisseurs Oleg Mints und “Eine Sekunde der Welt” von Anja Struck nach der gleichnamigen Erzählung von Siegfried Lenz. Gefördert wird dieser Film durch die Wirtschaftsförderung der Stadt Nürnberg in Verbindung mit dem Filmbüro Franken e.V. . Dafür herzlichen Dank! Wir freuen uns!

September 2015

Herzlichen Glückwunsch an Ilker Catak für den Studenten-Oscar in Gold für seinen Kurzfilm “Sadakat”. ZEITRAUM, den wir mit Ilker Catak und Johannes Duncker als Regisseure produziert haben, wird übrigens im Bayerischen Rundfunk im November ausgestrahlt.

August 2015

Die Zeit rennt nur so an uns vorüber. Viel zu tun, aber wenig zu berichten. Diese Woche ist aber in Deutschland der Film “Frank” angelaufen, in dessen Mittelpunkt Frank Sidebottom aka Chris Sievey steht. Chris war ein Freund und Kollege von. Wer ihn in einmal als Schauspieler ganz ohne “Frank” sehen möchte, für den gibt es auf Vimeo eine der ganz raren Gelegenheiten:

In unserem Pixelation-Slapstick-Film “Your furniture is revolting” spielt Chris einen Mann, der von seiner Wohnungseinrichtung verfolgt wird. Der Film entstand vor rund zehn Jahren anlässlich des 3. Clones Filmfestivals in Irland während des laufenden Festivals. Regie führte Peter Peake.

Januar 2015

Wir wünschen allen ein glückliches, gesundes und kreatives Neues Jahr! Der Start war schonmal gut: Die “Biene Maja” erhält den Bayerischen Filmpreis!

Dezember 2014

Die von Rixfilm gesponsorten Kurzfilme der DEKRA Hochschule feiern Premiere.

1900562_10204250296691387_2857342385933808881_o

Ausschnitt aus “Loosing Ground” von Mireya Heider de Jahnsen

Oktober 2014

Unsere Kurzstudie zur Kurzfilmförderung in Deutschland 2013 ist endlich fertig geworden. Abrufbar ist sie auf www.kurzfilmproduktion.de.

September 2014

Rixfilm sponsort und co-produziert drei Kurzfilme von Studenten und Studentinnen der DEKRA Hochschule. In SPAGHETTI (Regie: Max Poehlke) geht es um ein kleines Mädchen, das verzweifelt versucht, die aus den Fugen geratene Familie zusammenzuhalten. Im Mittelpunkt von PRINZEN (Regie: Alina Aeipelt und Regina Justus) stehen ebenfalls Kinder. Hier sind es aber zwei Jungs, die Freunde werden. Und gleich “zum Mars” geht’s, wenn der Wunsch der Protagonistin in LOOSING GROUND (Regie: Mireya Heider de Jahnsen) wahr wird.

August 2014

“THE CHRISTMAS OF SOLAN & LUDVIG” gewinnt den Amanda Award - das ist der nrowegische Filmpreis - als bester Kinderfilm.

Mai 2014

Für die Wiesbadener Agentur HQ interaktive Medien hat Frank Becher im Auftrag der UBS einen Trailer für deren neu gestalteten Internetauftritt konzipiert.

 

April 2014

Angela Poschet hat am 26. April “THE CHRISTMAS OF SOLAN & LUDVIG” auf dem Internationalen Trickfilmfest in Stuttgart im Animovie-Wettbewerb präsentiert. Gleichzeitig bereitet sie bereits das Sequel zu diesem norwegischen Erfolgsfilm als Line Producerin für Qvisten Animation in Oslo vor.

März 2014

Premiere von NACHTS SCHLAFEN DIE RATTEN DOCH im Kino Krokodil auf dem Prenzlauer Berg! Vielen Dank an alle Beteiligten für ihre tolle Arbeit. Wir sind gespannt auf die Resonanz auf den Festivals dieser Welt.

NsdRdCover_web

Januar 2014

Wir wünschen Ihnen/Euch allen ein glückliches, gesundes und erfolgreiches Neues Jahr!

Los geht’s bei uns gleich am ersten Januarwochenende mit einem Seminar um Thema “Kurzfilmproduktion”, das Frank Becher bei der Bavaria in München hält. Anmeldungen werden direkt bei der Bavaria angenommen. Gute Nachrichten auch von ZEITRAUM unserem 2013 fertig gestellten Kurzfilm. Er feiert seine Weltpremiere auf dem von uns sehr geschätzten Landshuter Kurzfilmfestival.

November 2013

“THE CHRISTMAS OF SOLAN & LUDVIG” bricht in Norwegen Rekorde an der Kinokasse. Nach vier Wochen haben bereits rund 800.000 Zuschauer den Film gesehen. Bei knapp über 5 Millionen Einwohnern in Norwegen ist dies ein immenser Erfolg. Angela Poschet war als Line Producerin des Filmes verantwortlich für die Produktion.

Juni 2013

NSDRD_32a

Abgedreht: NACHTS SCHLAFEN DIE RATTEN DOCH von Sophia Bierend nach der Kurzgeschichte von Wolfgang Borchert. In den beiden Hauptrollen Friedhelm Ptok und Alexandros Gehrckens.

Vielen Dank an das gesamte Team!

Mai 2013

Lange nichts gepostet. Wer uns kennt, weiß: das bedeutet wir hatten viel vor. Gerade fertig geworden ist ZEITRAUM von Johannes Duncker und Ilker Catak, der hoffentlich schon bald auf einem Festival seine Premiere feiern wird.

zeitraum_poster1_v5b

Januar 2013

Gute Nachrichten aus Hollywood: Frankenweenie ist für dem Oscar nominiert!

Wir wünschen allen ein glückliches, gesundes und kreatives Neues Jahr!

Und es geht auch gleich richtig gut los: am 24. Januar startet FRANKENWEENIE in den deutschen Kinos. Angela Poschet war bei Tim Burtons neuestem Stop Motion-Meisterwerk verantwortlich für die gesamte Drehplanung.

 

Oktober 2012

mzl.wgjqsbmg.320x480-75.jpg_895267929

Der ZeitreiseGuide Berlin des Vergangenheitsverlag, der zusammen mit uns innerhalb eines Wettbewerbs der Wirtschaftsförderung Berlin konzipiert und realisiert wurde, ist nun für iPhone verfügbar. Die App enthält über 1000 historische und aktuelle Fotografien, mehr als 500 detailliert recherchierte wie unterhaltsame Texte, drei Stunden Video- und Tonmaterial zu 226 Berlin Sehenswürdigkeiten. Das macht den zeitreiseGuide zu einer der spannendsten und umfangreichsten Berlin-Apps für alle, die mehr als nur Shoppingadressen suchen und sich intensiv mit der Stadt und ihrer Kultur beschäftigen wollen.

Dazu können die „Sights“ über eine Karte oder eine Listenansicht ausgewählt werden. Zu jedem Sight gibt es einen bebilderten Text. Wer zu einem Ort mehr wissen will, kann über den Zeitreisebutton in die Vergangenheit „scrollen“. Innerhalb der Zeitreise kann man durch die Epochen surfen und zu den unterschiedlichen Zeitschichten Texte, Bilder und Videos aufrufen.
Und hier der Link zum Download (1,59 Euro)

https://itunes.apple.com/app/zeitreiseguide/id540321470?mt=8

September 2012

Unser neuer Kurzfilm “ZeitΙRaum”, eine Koproduktion mit dem Bayerischen Rundfunk (Redaktion: Dr. Claudia Gladziejewski) und 24 lies per second ist abgedreht. Regie führten Ilker Catak und Johannes Duncker. In den Hauptrollen werden Elisabeth Millarch und August Wittgenstein zu sehen sein. Statt dem üblichen Teamfoto gibt’s entsprechend dem Filmtitel einen Teamsprung durch Raum und Zeit:

 

August 2012

Titel

Neu erschienen: die zweite Auflage von Frank Bechers Buch “Kurzfilmproduktion” Hier eine Kritik zur Erstauflage:

“Mit seinem Leitfaden hat Frank Becher das erste deutschsprachige Fachbuch zur Kurzfilmproduktion vorgelegt, das sowohl durch seinen angenehm unaufgeregten Ton als auch durch seine Sachkenntnis für viele Kurzfilmemacher ein großer Gewinn sein kann. (shortfilm.de)”

In der Neuauflage wurde das Buch umfassend überarbeitet - vor allem im Hinblick auf die digitale Produktion und Auswertung.

Mehr dazu direkt beim Verlag... und bei amazon...

Juni 2012

Studenten der DEKRA Hochschule, an der Frank Becher unterrichtet, drehen die Webserie “Frienemies Flat”. Zur Finanzierung suchen sich per crowdfunding Unterstützung.

Im Bereich Kurzfilme dieser Homepage gibt’s jetzt unsere “Salt and Vinegar” und “Sex Sells” als Videostreams zum Anschauen.

Mai 2012

Das Kunstprojekt “Fanon’s Bed” von s e barrett ist online. Die Produktion wurde von Rixfilm unterstützt.

April 2012

Danke, Medienboard. Danke, Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein. Danke, türkisches Kulturministerium.

Alle drei haben gemeinschaftlich unser Projekt SPÄTKAUF innerhalb des deutsch-türkischen Koproduktionsfonds mit einer Projektentwicklungsförderung bedacht.

März 2012

Die Berlinale ist vorbei. Und das Filmfestival Türkei/Deutschland, an dem wir aktiv beteiligt sind ebenfalls. Zeit also, kurz das Neueste zu berichten:

Soeben auf YouTube erschienen ist der erste Trailer von FRANKENWEENIE, an dem Angela Poschet als Head of Scheduling in London gearbeitet hat.

Gleichzeitig sind gleich zwei Filme im Gespräch, die wir seit Langem unterstützen: LOVELESS ZORICA (Serbien, Regie Radoslav Pavkovic und Christina Hadjicharambolous)) wird am 20. März seine Weltpremiere haben und für HALIMA’S PATH (Kroatien, Regie: Anton Ostojic) haben gerade die Dreharbeiten begonnen

Januar 2012

Ein neues Jahr - ein neues Projekt: Angela Poschet bereitet als Line Producer den Stop Motion Film “Solan & Ludvig” vor. Produzent ist Maipo aus Norwegen, animiert wird der Familienfilm nach Vorlage des norwegischen Kinderbuchklassikers von Kjell Aukrusts, beim renommierten Olsoer Studio Qvisten Animation.

November 2011

Der von Frank Becher / Rixfilm konzipierte Trailer zur neuen Homepage der UBS ist online. Agentur war HQ in Wiesbaden, die auch für Grafik und Animation verantwortlich ist.

September 2011

Rixfilm erstellt Konzepte und Drehbücher für mehrere teilanimierte Kurzfilme im Auftrag der Multimedia-Agentur HQ in Wiesbaden. Endkunden sind verschiedene Schweizer Großbanken.

August 2011

siggi

Siggi Keynote ist online. Für das Nürnberger Softwareunternehmen Keynote SIGOS gestaltete und animierte Rixfilm den kleinen, sympathischen Siggi Keynote der durch die Videodokumentation der jährlichen Telecommunication Conference des Unternehmens führt.

Juli 2011

Premiere unseres Kurzfilms “Salt and Vinegar”. Der Film geht jetzt, so hoffen wir, auf Festivaltournee.

Einladung-Teampremiere klein

Ebenfalls im Juli feierten die Sommerprojekte des Studiengangs Fernsehen und Film der DEKRA Hochschule ihre Uraufführung. Betreuende Projektleiter waren Prof. Andrew Hood und Frank Becher. Einige Filme sind bereits auf dem DEKRA Channel von vimeo zu sehen (Walking Ghost, Sackgasse. Punch)

April 2011

Anja Strucks “How to raise the moon”, bei dem Angela Poschet Kamera gemacht hat, ist fertiggestellt und gleich auf verschiedenen renommierten Festivals zu sehen: unter anderem auf dem Filmfest Dresden, im NRW-Wettbewerb der Oberhausener Kurzfillmtage und im offiziellen Programm des weltweit wichtigsten Trickfilmfests in Annecy.

Februar 2011

Der Staatsminister für Kultur und Medien, Bernd Neumann, beruft Frank Becher für drei weitere Jahre in die Jury des Deutschen Kurzfilmpreises.

Januar 2011

Rixfilm startet “Kurz trifft Kurz” - eine Kurzfilmserie basierend auf bekannten Kurzgeschichten berühmter deutscher Schriftsteller des 20. und 21. Jahrhunderts. Als erstes Projekt wird die Verfilmung von Wolfgang Borcherts “Nachts schlafen die Ratten doch” unter der Regie von Martin Dolejs vorbereitet.

September 2010

“Salt & Vinegar” ist abgedreht. In der Hauptrolle zu sehen Nils Geiger zusammen mit Gregor Marstaller und Lilia Schliephacke.

SuV

August 2010

Das “Sandmännchen und der verlorene Traumsand” feiert seinen Kinostart am 30. September. Jetzt schon gibts den Trailer hier zu sehen. Weitere Infos unter http://www.sandmännchen-derfilm.de .

Angela Poschet arbeitet derzeit in London. Als Teil der Crew von Tim Burtons neuem Stop-Motion-Feature-Film “Frankenweenie”, der im März 2012 in die Kinos kommen wird, ist sie zuständig für die Planung und Organisation der komplexen Dreharbeiten.

Rixfilm gewinnt als Kooperationspartner des Vergangenheitsverlags den Förderwettbewerb „Evolving Books“ der Senatsinitiative „Berlin – Made to Create“. Mehr dazu hier...

Juli 2010

Als Co-Produktion von Rixfilm, CINEMANIAX! und KoLik Films wird Anfang September die Kurzfilmkomödie “Salt and Vinegar” in Berlin gedreht.

Juni 2010

“Halima’s Path” erhält 630.000 Euro Förderung durch das Croatian Audiovisual Center.

März 2010

"Das Sandmännchen – Abenteuer im Traumland" feiert seine Uraufführung auf dem Internationalen Trickfilmfest in Stuttgart. Angela Poschet war als DoP und Studio Manager maßgeblich an dieser bislang aufwändigsten Stop-Motion-Produktion in Deutschland beteiligt. Gedreht wurde über fünf Monate an bis zu 22 Sets mit 18 Animatoren. Produzent ist Jan Bonath von der Scopas Medien AG.

Februar 2010

Angela Poschet übernimmt Drehplanung und Drehorganisation des ersten stereoskopisch gedrehte Stop-Motion-Feature-Films in Europa. “O Apostolo” der spanischen Artefacto Filmproduktion wird in Santiago de Compostela realisiert und soll bereits am 25.Juli 2010 seine Uraufführung feiern.

Januar 2010

Rixfilm realisiert für das Filmfestival Türkei/Deutschland einen dokumentarischen Rückblick auf 15 Jahre Festival.

November 2009

Der elearning - Markt “brummt” trotz Wirtschaftskrise. Rixfilm und Frank Becher sind unter anderem in die Drehbuchentwicklung von Elearning-Programmen für Siemens, PwC, LBS und Deutsche Bank involviert.

Oktober 2009

Halima’s Path wurde in Mannheim gut aufgenommen und konnte das Interesse mehrerer Sales Agents und Weltvertriebe wecken. Im 1. Quartal 2010 soll das Projekt nun dem Croatian Film Fund zur Förderung vorgeschlagen werden.

September 2009

Halima’s Path wurde zu den Mannheim Meetings, dem Coproduktions-Markt des Filmfestival Mannheim-Heidelberg eingeladen. Außerdem wurde das Projekt für den Balkan Fund des Filmfestivals Thessaloniki nominiert.

August 2009

Während des Filmfestivals in Sarajevo gab es ein Kick-Off für unser Projekt “Halima’s Path”, in das nun die Länder Kroatien/Bosnien/Serbien und Deutschland involviert sein werden. Regisseur wird Arsen Anton Ostojic sein, dessen letzter Film “No one’s Son” gerade auf die Shortlist des European Film Awards gesetzt wurde.

Mai 2009

Seit dem 1.Mai 2009 ist Rixfilm in Berlin am Start. Die ersten Projekte laufen bereits, weitere sind in Entwicklung. Zusammen mit unserem Partner CINEMANIAX! aus Nürnberg bieten wir ab sofort neben Eigenproduktionen bundesweit Auftragsproduktionen in den Bereich Corporate Media, Animation und Dokumentation an.